Berufsorientierung ist ein zentrales Thema: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
Berufsorientierung ist ein zentrales Thema

Hauptbereich

Berufsorientierung an der Ferdinand-Porsche-GMS

Berufsorientierung ist ein zentrales Thema an unserer Schule. Wir wollen die Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder auf ihrem Weg in die weiterführende Schule unterstützen.

Die Berufsorientierung hat die Aufgabe Schülerinnen und Schülern die allgemeine Berufswelt näher zu bringen und ihre individuelle Berufswegeplanung vorzubereiten. Dazu gehört die Sicherstellung der Ausbildungsreife und damit verbunden die Vermittlung von Informations-, Berufswahl- und Orientierungskompetenz. Die Schule sowie deren Kooperationspartner helfen den Jugendlichen ihre Interessen und Fähigkeiten zu entdecken und diese mit ihrem Berufswunsch zu vereinen. Dabei berücksichtigen sie in welchem Verhältnis Berufswünsche zu schulischen Leistungen und der Arbeitsmarktsituation stehen. Sie vermittelt den Schülern eine eigenständige Orientierungskompetenz in Bezug auf Informationsbeschaffung, über Anforderungen, Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten der Berufe.

Durch Praktika wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben in ihrem Berufswunsch praktische Erfahrungen zu sammeln. Abhängig von den daraus resultierenden Erlebnissen und Eignungen können sich die Jugendlichen auf den Berufswunsch festlegen oder sich neu orientieren.

Neben den im regulären Lehrplan vorgesehenen beruflichen Themen bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern folgende Maßnahmen an:

Übersicht berufliche Orientierung an der FPS

Hier gibt's Unterlagen für's Praktikum zum Herunterladen

Berufsberatung Agentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit erweitert das Angebot der Berufsberatung:

Hier können Sie nun direkt auf die Seite der Berufsberatung speziell für unsere Schule gelangen.

Folgende Aktionen finden bei uns an der Schule statt:

  • Information der Eltern durch den zuständigen Berufsberater am 2. Elternabend in Klasse 8
  • Information der Schüler durch den zuständigen Berufsberater im Unterricht

Der Besuch im Unterricht sollte nach Möglichkeit NACH dem 1. Praktikum und VOR dem 2. Praktikum stattfinden.

Firmen/ Betriebe/ Handwerk

  • Ausbildungsbotschafter in den Unterricht einladen
  • Angebot von Praktika, Teilnahme an Praktikumspräsentation
  • Unterstützung/Mitgestaltung eines Bewerbertages
  • Mitwirken am Infoelternabend
  • Einladung zu schulischen Veranstaltungen
  • Angebote für interessierte Schüler am Girls-und Boys-Day
  • Angebot von Betriebsbesichtigungen
  • Mitgestaltung des Berufecafés (findet in Klasse 5 + 6 nur alle 2 Jahre statt; für Klasse 8 + 9 jährlich)
  • FPS Jobmesse in Klasse 9 + 10

Diese Angebote/ Maßnahmen werden individuell mit den Firmen/ Betrieben abgestimmt und werden teilweise bereits ab Klasse 5 angebahnt.

Es bestehen zur Zeit Bildungspartnerschaften mit folgenden Betrieben:

Talent Raum

Nach dem Abschluss den richtigen Anschluss finden - die Strahlemann Talent Company geht mit Unterstützung der Ferry-Porsche-Stiftung an der Ferdinand-Porsche-Schule in Weissach an den Start.

Am 12.12.2019 wurde der Fachraum für Berufsorientierung mit einem bunten Rahmenprogramm feierlich eröffnet.

„Die Jugendlichen sollen hier zielgerichtet Einblicke in die Berufe der regionalen Unternehmen bekommen und so Starthilfe erhalten, ihre eigenen Interessen und Fähigkeiten zu erkennen“, erklärt Franz-Josef Fischer. Bei der Talent Company spielen Noten keine Rolle, sondern es geht darum, Talente zu entdecken und diese zu fördern. „Die besten Mitarbeiter/-innen sind meist nicht die mit den Traumnoten, sondern die, die für einen Beruf brennen“, weiß Fischer. Die Unternehmen investieren über die Kooperation in den Nachwuchs von morgen und beugen so proaktiv dem allgegenwärtigen Fachkräftemangel vor, eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Über eine „Job Wall“ in der Talent Company können die Unternehmen ihre Ausbildungsmöglichkeiten auch dauerhaft präsentieren.

Schulleiterin Karin Karcheter ist von den weitreichenden Möglichkeiten des Projekts überzeugt: „Wir möchten den Eltern und Schüler/-innen vermitteln, dass jeder Schulabschluss die Möglichkeit eröffnet, anschließend einen guten Beruf zu erlernen. Uns ist es wichtig, dass die Schüler/-innen im Rahmen der Berufsorientierung sowohl fachliche als auch soziale Kompetenzen erlernen und die Persönlichkeit gestärkt wird. Wir freuen uns durch die Talent Company die Jugendlichen noch individueller und zielgerichteter auf ihrem Weg ins ‘Erwachsen-werden’ zu begleiten.“

Ein Projekt wie die Talent Company bedarf starker und weitsichtiger Partner aus der Wirtschaft und dem sozialen Bereich, die bereit sind, ihrer Sozialverantwortung nachzukommen und in die Zukunft der Jugendlichen und damit gleichzeitig in die wirtschaftliche Zukunft zu investieren. Die Ferry-Porsche-Stiftung beteiligt sich an dem Projekt als Förderer.

 

Einen Bericht finden Sie unter folgendem Link:

https://www.regio-tv.de/mediathek/video/ferdinand-porsche-schule-eroeffnet-talent-company/

Berufspaten

Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in einen Beruf zu unterstützen, ist das Anliegen unserer ehrenamtlichen Berufspaten. Sie begleiten einzelne Jugendliche in ihrer Berufsfindung und stehen als erfahrene Ansprechpartner zur Verfügung. Die Berufswahl ist ein wichtiger Schritt in den letzten Schuljahren und es ist gut, dass wir an der Ferdinand-Porsche-Gemeinschaftsschule engagierte Ehrenamtliche haben, die sich dieser Aufgabe annehmen. Vielen Dank dafür!

 

Falls auch Sie Interesse daran haben, eine Berufs-Patenschaft zu übernehmen, oder an diesem Projekt interessiert sind, können Sie sich an die Schulsozialarbeiterin Frau Walter (Mobil 0160 7037449, E-Mail walter@weissach.de) wenden.