Hier finden Sie unsere Newsartikel: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
Hier finden Sie unsere Newsartikel

Hauptbereich

Autor: Thomas Suchomski
Artikel vom 21.11.2019

Neues Wohnungsangebot in Weissach - für gefiederte Waldbewohner

Auf Initiative der Weissacher Jäger Herr Mayer und Herr Schleiß sowie Frau. Claus vom BUND erhielten unsere gefiederten Waldbewohner im Weissacher Waldgebiet neue Behausungen.

Eine Schülergruppe der Jahrgangsstufe 6 der Ferdinand-Porsche-Gemeinschaftsschule zimmerte unter Leitung ihres Techniklehrers Herrn Scheffer 10 Nistkästen, die sie als Bausatz von den Jägern in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe des BUND Weissach und Flacht erhielten.

Frau Schmidt-Welker vom BUND Weissach kam in die Klassen und stellte den thematischen Zusammenhang her, indem sie die Schülerinnen und Schüler über die Nist- und Lebensgewohnheiten ausgewählter heimischer Vogelarten aufklärte.

Am 13. November war es dann soweit: Ausgerüstet mit dem nötigsten Werkzeug und den Nistkästen zogen die Schülerinnen und Schüler waldwärts in Richtung des „Revierbogens Nord“.  Jäger und Lehrer stiegen die Leiter empor, um die Nistkästen mithilfe der von den Schülerinnen und Schülern zuvor unter Anleitung von Frau Clauß und Frau Schmidt-Welker präparierten Aufhängevorrichtungen zu montieren.

Vom kommenden Frühjahr an bis in den Herbst hinein ist nun vorgesehen, unter Leitung der Biologie-Lehrer über die künftigen „Bewohner“ Protokoll zu führen, bis im Herbst die Nistkästen wieder durch eine große „Putzaktion“ für das Folgejahr gesäubert werden.

Auf diese Weise wird unseren Schülerinnen und Schülern ein kleiner Teil des Bildungsplans lebens-und praxisnah vermittelt. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die diese Aktion ermöglicht haben, insbesondere an die Jäger Herr Mayer und Herr Schleiß, an Frau Schmidt-Welker und Frau Clauß vom BUND, sowie dem zuständigen Förster Herr Neumann. (Su/Het)