Hier finden Sie unsere Newsartikel: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
Hier finden Sie unsere Newsartikel

Hauptbereich

Autor: Thomas Suchomski
Artikel vom 02.08.2019

Musical der Gemeinschaftsschule

Am Mittwoch, den 24.07.19 hatte die Ferdinand-Porsche-Gemeinschaftsschule zu einem beeindruckenden Abend in die Strudelbachhalle in Weissach eingeladen. Vor den voll besetzten Zuschauerreihen führten die Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 5 bis 7 das Musical „König der Löwen“ auf.

Dieser Abend war der Höhepunkt und Jahresabschluss der musikalischen und theaterpädagogischen Arbeitsgemeinschaften an der Gemeinschaftsschule.

In der Geschichte, in der die Tiere um Macht und Herrschaft ringen, setzt sich der junge Simba, der Sohn des Königs Mufasa gegen Scar, seinem intriganten und gewälttäigen Gegenspieler durch. Große Gefühle kamen auf bei den bekannten Titeln wie „The Lion sleeps tonight“ und „Kann es wirklich Liebe sein?“. Die jungen Solisten sangen überwiegend exakt intoniert und rhythmisch sicher die bekannten und beliebten Songs. Die Zuschauer waren von der emotionalen Kraft und der Bühnenpräsenz der jungen Darsteller hingerissen. Die Inszenierung mit Chor, Tanz, Schattenspiel und einem Erzähler war abwechslungsreich und überzeugend. Das liebevoll und überraschend gestaltete Bühnenbild und die farblich individuell gestalteten Kostüme und Masken halfen den jungen Darstellern überzeugend in ihre Rollen hineinzuschlüpfen.

Dabei war das Stück so angelegt, dass möglichst viele Schülerinnen und Schüler „ihren Auftritt“ hatten. So konnten an diesem Abend viele verborgene Talente in Erscheinung treten. „Gänsehautmomente bei 36 Grad!“, meinte im Anschluss eine begeisterte Zuschauerin.

Die musikalische Leitung lag in den Händen von Danijela Klich und Thomas Ungerer, der auch die Lieder arrangierte. Die Theaterpädagogik leiteten Gabriel Rimmelspacher und Viola Wott, für die Gestaltung des Bühnenbildes waren Kirsten Elischer und Martin Riesch verantwortlich. Unzählige Helfer aus der Schulgemeinschaft trugen zum Gelingen dieses Projektes bei. Dank auch an die beiden Hausmeister, Herrn Oelsner und Herrn Gashi, die sehr engagiert und freundlich die komplexe Bühnentechnik steuerten. Ein herzliches Dankeschön auch an die Eltern, die sich um die Bewirtung gekümmert haben. (Gr-Fl.)